25.05 17:00.
Theater, Tanz & Bühne

SHAOLIN SOUL KITCHEN

Shaolin_Soul_Kitchen_Kulturort

Ort
Theater im Depot
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Jeden Donnerstag gehört der Abend im Theater im Depot der Shaolin Soul Kitchen: Dann öffnet der Raum A29 (gestaltet von Johanna Buderath, Charlotte Kuke, Carlotta Markötter und Wenxu Wang) öffnet sein Garagentor und Winett Ardouin und Eymen Nahali laden dazu ein, vorbeizukommen, um gemeinsam zu kochen und Platten zu hören. Der wöchentlich wiederkehrende Termin ist ein Open Space zum zwanglosen Zusammentreffen, gemeinsamen Abhängen, sich austauschen und diskutieren. Die Gäste sind dazu aufgerufen, ihre Sounds aufzulegen und ihre musikalischen Vorlieben mit den anderen zu teilen. Alle Menschen aus den Nachbarschaften in der Nordstadt, aus Dortmund und aus der nahen Umgebung ebenso wie aus der Ferne sind eingeladen vorbeizukommen.

Wer ist das Team der Shaolin Soul Kitchen?

Die Shaolin Soul Kitchen ist ein Programm, das von Winett Ardouin und Eymen Nahali gestaltet wird.

Winett Ardouin ist aktive urbane Tänzerin sowie ausgebildete Tanzvermittlerin und Gymnastiklehrerin. Sie ist Gründungsmitglied des Soul Movemenet e.V. und ist hauptsächlich als Tanzpädagogin projektbezogen an Schulen und Kulturzentren tätig. Derzeit absolviert sie im Rahmen des Sozialarbeiterstudiums das Profilstudium als Theaterpädagogin an der FH Dortmund.

Eymen Nahali ist als Systemischer Anti-Gewalt-Trainer, Sozial Arbeiter, Hip Hop Künstler und Autor tätig. Seit 2017 ist er Teil des Transnationalen Ensemble Labsa in Dortmund. Er ist Mitautor des Buches "Die haben gedacht wir waren das", das Rassismuserfahrungen von Migrant*innen in Deutschland behandelt und hat 2017 das Buch "Migrationssensibler Kinderschutz – ressourcenorientiert: Junge Geflüchtete im Fokus der Jugendhilfe" veröffentlicht. Als Sohn einer deutschen Mutter und eines tunesischen Vaters, beschäftigen sich seine fachlichen und künstlerischen Inhalte mit der Entwicklung und Bildung von multiplen kulturellen Identitäten und Ausgrenzungsmechanismen innerhalb gesellschaftlicher Strukturen.

Veranstaltungsort

A29

Tickets

Eintritt frei!

Aktuell

Trash Up!

Kulturorte als Keimzelle für nachhaltiges Handeln? Wir haben es ausprobiert und die Mittelhalle wurde einen Monat lang zum Begegnungsort rund um das Thema Nachhaltigkeit.

Neben Workshops, Diskussionen, Discursive Dinners, Fahrradtour und Tischtennisplatte, schlossen wir mit Kuchen & Musikerin Maryaka auf dem Rasen ab.

Gemeinsam blicken wir auf eine schöne Ausgabe von TRASH UP! zurück.

 

[Weiter …]

Regelmäßig im Depot

World Press Photo
Nachtflohmarkt im Depot
f2 Fotofestival
Radius
Workshops im Depot

Weitere Veranstalter*innen im Gebäude

Sweetsixteen Kino
Theater im Depot
Verein Parzelle im Depot

Was ist das Depot

Depot

Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der Kulturort Depot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert.

Von Architektur und Design über Fotografie bis hin zu Bildender und Darstellender Kunst - der Kulturort Depot Dortmund vereint alles unter einem großen Dach.

Besucher*innen können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Ausstellungen, Theater, Tanz, Kino, Märkte, Konzerte und verschiedenste Workshops: im Depot ist für jeden etwas dabei.

[Weiter …]


Newsletter

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Förderung

AK Kultur und Wissenschaft Schwarz CMYK
Kulturbuero s
SozioKulturNRW black 70mm ohneUnterzeile

© 2024 Depot Dortmund
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.