STADT.LAND.TEXT NRW

Vortrag
stadt.land.text.2002.rabab
Datum: Mo 21.03.22 2022-03-21 17:00

Veranstaltungsort: Galerie im Depot

Alle zwei Jahre bringt stadt.land.text NRW zehn Autorinnen und Autoren für vier Monate in die zehn Kulturregionen Nordrhein-Westfalens.
Vom 1. März bis 30. Juni 2022 setzen sie ihre Ideen in die Tat um und erkunden die zehn Kulturregionen Nordrhein-Westfalens mit literarisch-künstlerischen Mitteln. Ihre Arbeiten werden online auf der Internetseite von stadt.land.text und live bei Lesungen und Performances in ganz Nordrhein-Westfalen präsentiert.

Erstmals konnten sich auf die Ausschreibung für 2022 auch Literaturschaffende bewerben, die nicht auf Deutsch schreiben. Diesem Aufruf folgte auch Rabab Haidar, Regionsschreiberin für das Ruhrgebiet im Kulturort Depot.

Mit ihrem Essay-Projekt "Barfußlaufen in kleinen Gärten" möchte sie im Rahmen ihrer Residenz ein Mosaik des ganz normalen Lebens im Ruhrgebiet aufzeichnen, den Geschichten der Menschen durch Bars, Cafés, Museen, Parks, Märkte folgen, den Rivalitäten zwischen Biersorten und Fußballclubs lauschen und unsere Hobbys und Quarantäne-Routinen beobachten. Die Beiträge werden in einem Blog veröffentlicht, in dem es auch mehr über die Autorin zu erfahren gibt: Blog Region Ruhrgebiet

Bei einem ersten Kennenlernen in der Galerie im Depot stellt sich Rabab Haidar vor, berichtet über ihre Pläne für die Zeit im Ruhrgebiet und präsentiert einige ihrer eigenen Texte.

Hinweis: Die Veranstaltung findet teilweise in englischer Sprache statt.

 

Über die Regionsschreiberin für das Ruhrgebiet:

Rabab Haidar studierte Englische Literatur an der Tishreen Universität Latakia, ist vereidigte Übersetzerin und arbeitete als freie Journalistin. Ihre Reisen in zahlreiche Länder in Südasien, Europa, Nord- und Ostafrika und im Mittleren Osten halfen ihr, „Gesellschaften als Kontinuum zu verstehen“. 2012 erschien ihr erster Roman Land des Granatapfels. Seit 2017 schreibt sie für deutsche Medien, u. a. für Zeit Online, Vogue und weiterschreiben.jetzt. Mit einem Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung kam sie 2019 nach Deutschland und trat seither bei verschiedenen Festivals und Lesungen auf.

 

Termin:

MO 21.03.2022 um 17:00 Uhr
Eintritt:

Frei - um Anmeldung per E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 18.03.2022 wird gebeten!
Ort:

Galerie im Depot

Bitte beachten: Für den Besuch der Veranstaltung gilt - momentan - die 3G-Regel!

 

1 SLT2022 Logo cmykgefördert von      AK Kultur und Wissenschaft Schwarz RGB

 

Telefon
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!