ICH BIN SCHON TOT

Theater, Tanz & Bühne
Ich_bin_schon_tot_Sepidar_Theater_Foto_Gerd_Schmedes_2_Kulturort
Datum: Sa 21.01.23 2023-01-21 20:00

Veranstaltungsort: Theatersaal

Stück in deutscher Sprache. Für alle ab 14 Jahren.

"Ich bin schon tot" ist eine performative Auseinandersetzung mit Misogynie und Femiziden. Erzählt werden die Geschichten von drei unterschiedlichen Frauen, die ihre Gemeinsamkeit darin finden, dass sie alle physische oder psychische Gewalt durch den gleichen Mann erfahren.

Worum geht's?

Im Herbst 1935 wurde der Serienmörder Saifulqalam im Alter von 27 Jahren hingerichtet. Laut Polizeiberichten hat er als Zauberer, Frauenarzt und Fotograf etliche Frauen und Mädchen umgebracht, verstümmelt oder vergewaltigt. Das Team von Sepidar Theater greift seine Taten als Blaupause patriarchaler Gewalt auf und erzählt mit Elementen des Schattentheaters die Geschichte dreier Frauen. Im überwältigenden Zusammenspiel von Licht und Schatten, Stimme und Musik sowie dröhnender Stille wird die Ohnmacht erfahrbar gemacht, mit der sich Frauen immer noch konfrontiert sehen. Die Performance "Ich bin schon tot" zeichnet die Steigerung von Gewalt gegenüber Frauen nach, gibt Betroffenen eine Stimme und benennt Misogynie als ständig präsentes gesellschaftliches Problem.

Wer sind Sepidar Theater?

Das 2016 von den Theaterwissenschafts-Studierenden Bahareh Sadafi und Mamadoo Mehrnejad gegründete Sepidar Theater ist ein Kollektiv aus Kulturschaffenden verschiedener kultureller Hintergründe. Die in Dortmund und Bochum ansässigen Künstler:innen arbeiten mit Formen des Figuren-, Objekttheaters, Physical Theatre sowie des Dokumentarischen Theaters. Thematischer Schwerpunkt ihrer Arbeiten ist ein philosophischer Blick auf zeitgenössische Fragen wie die nach Identität, Herrschaftsstrukturen und Modellen sozialen Zusammenlebens.

Für wen ist das Stück?

"Ich bin schon tot" ist für ein Publikum, das sich mit Gewalt an Frauen als gesellschaftliches Problem auseinandersetzen möchte. Die Performance arbeitet nicht mit expliziter Gewaltdarstellung, Gewalttaten werden aber mit den Mitteln des modernem Schatten-Theaters verbildlicht und mit Worten benannt. Das Stück ist für Menschen ab 14 Jahren geeignet.

Cast & Credits

Mit: Bahar Sadafi, Narges Moghimi, Elisa Marschall, Maedeh Mirzaei

Künstlerische Leitung und Regie: Mamadoo Mehrnejad, Bahar Sadafi 
Dramaturgie: Aylin Kreckel, Mamadoo Mehrnejad, Bahar Sadafi
Choreografie: Elisa Marschall
Musik: Alireza Mehdizadeh
Stimme: Thomas Kemper
Sound: Mamadoo Mehrnejad
Bühnenbild: Marcel Kerstiens
Produktion: Aylin Kreckel
Fotografie: Gerd Schmedes
Grafik: MHassan Ezzatzadeh, Fatemeh Milani

Förder:innen Wiederaufnahme

Die Wiederaufnahme im Dezember 2022 wird gefördert durch NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.

 

"Ich bin schon tot" ist eine Produktion von Sepidar Theater in Koprdoduktion mit Theater im Depot. Gefördert von NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW Kultursekretariat Wuppertal und Kulturbüro der Stadt Dortmund.