facebook instagram twitter

 

GESCHICHTE DES DORTMUNDER THEATER IM DEPOT 

 

Seit 1996 bespielt das Theater im Depot in Dortmund die Räume in der Immermannstr. 29 in der Nähe des Fredenbaumpark. Im Jahr zuvor wurde der Träger gegründet - Verein zur Förderung freier Theaterarbeit.

Dank seines 400 qm großen Saals mit 250 Sitzplätzen zählt das Dortmunder Theater im Depot seit 2000 zu den größten freien Theaterhäusern in NRW. Eingebunden ist das Theater in den Gebäudekomplex des Kulturorts Depot Dortmund, der mit seinen 35 verschiedenen Mietern ein abwechslungsreiches Programm bietet.

 

 

DER SCHWERPUNKT DES THEATERS IST DIE VIELFALT

 

Wie sein Standort in der Dortmunder Nordstadt ist auch das Programm des Theaters vielfältig. Ein Mix aus Eigen- und Koproduktionen trifft auf regionale bis internationale Gastspiele. Intensive Nachwuchsarbeit und Teilnahme an Theaterfestivals der Dortmunder Szene schaffen einen Ort der Begegnung für die Anwohner. Ergänzt wird das Programm durch Performances, Lesungen und verschiedene musikalische Formate.

Die Vielfalt des Hauses spiegelt sich in den 150 Veranstaltungen mit 40-50 Produktionen und zwölf Premieren im Jahr wider.

 

DER VEREIN

Im folgenden Link finden Sie die aktuelle Satzung des "Vereins zur Förderung freier Theaterarbeit."

Satzung