GUESS WHO'S BACK? Das große Banner an der Fassade des Depots kündigt es bereits an: Wir sind nach der Zwangspause wieder zurück und freuen uns auf Kunst, Kultur und natürlich unser Publikum! Ob Ausstellungen, Theater, Kino oder Workshops - es kehrt langsam aber sicher wieder Leben in die ehemalige Straßenbahnwerkstatt ein. Wie überall gelten in Zeiten von Corona natürlich auch bei uns bis auf weiteres verstärkte Hygienemaßnahmen

SAVE THE DATE: Die World Press Photo Ausstellung ist verschoben worden und findet vom 24.10. bis 15.11.2020 statt. Eine Ankündigung dazu gibt es auch bereits in unserem aktuellen acrobat reader dc33png Programmheft.

 

VISUAL SOUND OUTDOOR

Märkte & Festivals
vs-03
Datum: So 09.08. 2020-08-09 19:00 - 22:00

Veranstaltungsort: Ostseite Depot

Die Parzelle im Depot präsentiert in diesem Jahr vom 7. bis zum 9. August das kleine aber äußerst feine VISUAL SOUND FESTIVAL als Outdoorversion. Auf die Besucher*innen warten Musik, Klangkunst und Performance - von Neosoul-Electro über improvisierte Musik, IndieRock, experimentellem Jazz bis hin zu Weltmusik ist alles dabei, was Freude und viele neue Eindrücke beschert.

Wie überall gilt auch hier: Safety first - daher ist eine vorherige Kartenvorbestellung sowie das Mitbringen eines Mund-Nase-Schutzes notwendig! Tickets für VISUAL SOUND OUTDOOR können entweder für einzelne Tage oder das komplette Festival gebucht werden.

Termine:

FR 07.08. bis SO 09.08.

Öffnungszeiten:

FR bis SO Beginn jeweils 19:00 Uhr, Einlass ab 18:15 Uhr

Eintritt:

Pro Abend: 20 €, ermäßigt: 15 €

Komplett alle 3 Tage: 45 €

Unter 20 Jahre alt? Dann ist der Eintritt frei!

Ort:

Zufahrt zum Hof, Ostseite des Kulturort Depot

Hinweise:

Allgemeine Infos zum Festival und der Parzelle: http://www.licht-schatten-projekte.de/

Das komplette Programm mit allen Acts und Spielterminen: Programm Visual Sound 2020

Das Anmeldeformular zur Kartenbestellung: Tickets

 

Kurzübersicht Sonntag (09.08.):

 

Mariá Portugal & Liz Kosack

Die Schlagzeugerin, Komponistin, Produzentin und Sängerin Mariá Portugal ist seit zwanzig Jahren in der brasilianischen Musikszene aktiv. Stark verwurzelt in der brasilia­nischen Gesangs-/Songwriting-Tradition hat sie starke Verbindungen zur europäischen Improvisierten Musik. Als Improviser-in-Residence des moers festival kundschaftet sie zwischen Songwriting, Improvisation und Elektronik. Liz Kosack ist eine bemerkens­werte Musikerin und bildende Künstlerin aus Maine, USA, die in Berlin und New York tätig ist. Wie sie von sich selbst sagt: die erste bekennende Eidechsenempfängerin des renommierten SWR Jazzpreis (2019).

 

Dixon Ra Band

Beeinflusst von Rock, 80er und 90er Jahre Funk und Electro Jazz, untermalt mit modernen Harmonien, prägen die Eigenkompositionen von Dixon Ra einen ganz eigenen Sound, der sich im Grenzbereich zwischen Jazzrock und Weltmusik bewegt. Die Dixon Ra Band steht für musikalische Synergie, ein Ineinanderfließen diverser Stile, einem kulturellen Reichtum, der in den Wurzeln der Musiker legt: Serbien, Holland, USA und Deutschland.

 

Moniek Smeets

Moniek Smeets - Objektperformance

Die Performancekünstlerin Moniek Smeets, hat sich die Aufforderung zuhause zu belieben mehr als zu Herzen genommen - sie hilft, dass alle gut in ihrem Häuschen aufgehoben sind: die Füße, die Finger, das Bein, der Kopf, einfach alles! Hier gibt es einzigartig skurrile Einblicke hinter die Fassaden der Coronoia-Street.

 

VISUAL SOUND wird unterstützt und gefördert von:

Logos Visual Sound 2020

 

Telefon
0231 88 22 001
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!