GLÜCKSELIGKEIT (MUTLULUK) - ARCOLA THEATRE LONDON & TALIMHANE TIYATROSU ISTANBUL

Theater
Datum: Sonntag, 9. April 2017 19:00

Ort: Theater im Depot

Glückseligkeit (Mutluluk)
Musical-Adaption des gleichnamigen Romans von Zülfü Livaneli
In türkischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Gastspiel des ArcolaTheatre (London) und Talimhane Tiyatrosu (Istanbul)

Zülfü Livaneli ist einer der führenden Roman-Autoren der Türkei, aber auch populärer Musiker, Sänger, Filmregisseur und Komponist von rund 300 Liedern und 30 Filmmusiken. Er hat zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland erhalten, war Politiker, Journalist und verbrachte in den 1970er Jahren einige Zeit im politischen Exil in Europa. Spätestens mit der Veröffentlichung seines Romans „Mutluluk" („Glückseligkeit") im Jahr 2002 wurde er international populär. „Glückseligkeit" ist 2007 auch verfilmt worden.

Der Roman erzählt die Geschichte der fünfzehnjährigen Meryem aus Anatolien, die von ihrem Onkel, dem Imam ihres Dorfes, vergewaltigt wird. Sie bringt damit „Schande" über ihre Familie und soll von ihrem Cousin Cemal, gerad aus dem militärischen Einsatz zurückgekehrt, weit, weit weg in Istanbul ermordet werden. Die Reise vom dörflichen Osten der Türkei in den urbanen Westen gerät zur Odyssee und sät Zweifel: Er führt seinen Auftrag nicht aus, gemeinsam reisen die beiden ans Meer. Hier treffen sie auf Irfan, einen erfolgreichen Professor aus Istanbul, der vor seinem komfortablen Großstadtleben geflohen ist, um durch die Ägais zu segeln. Er bietet ihnen eine Tätigkeit auf seinem Schiff an und beginnt, sich behutsam um Meryem zu kümmern. Diese Begegnung löst bei den drei Figuren unerwartete Entwicklungen aus!
Diese neue Musical-Adaption des Stoffs belebt herkömmliche Musiktheater-Formen mit anatolischer, ägäischer und Istanbuler Musik – gespielt auf traditionellen Instrumenten. 

Vorstellung:
SO 09.04.2017 um 19 Uhr
Eintritt: VVK + AK: 20,- € / 15,- ermäßigt

Das Gastspielprojekt der „Klanglandschaften Orient/Afrika" ist eine Kooperation des Theaters an der Ruhr mit dem NRW Kultursekretariat, WDR 3, theaterhagen und Schauspiel Dortmund. Es wird gefördert von NRW-Ministerium FKJKS.

 

Telefon
0231 / 982 120
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
facebook

 

 

 

 

Powered by iCagenda